Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Ob Marathon, Triathlon oder Halbmarathon – Laufen ist immer beliebter unter Sportlern aber auch Fans.

Kein Wunder also, das einige mit ihrem Hobby bisher versuchten, etwas Geld beim Wetten zu erwirtschaften. Und ob wohl immer wieder neue Wettangebote auf den Markt kommen, passiert es ebenso, dass ein Bookie sich zurückzieht. In diesem Fall geht es um Marathonbet. Dieser Buchmacher hatte vielen Kunden Wetten auf Lauf-Events angeboten.

Doch nun hat dieser den deutschen Markt verlassen, obwohl 2019 viele lukrative Sportevents anstehen. Zwar gibt es den Anbieter noch, jedoch bedient er kein Klientel mehr, dass seinen Wohnsitz in Deutschland hat. Der Rückzug selbst kam überraschend und muss sich für viele, die bei dem Portal ihre Wetten platzierten, angefühlt haben, als wäre dieser über Nacht vollzogen worden. Und auch wenn ein solcher Schritt vom Buchmacher gut überlegt war, gab es im Vorfeld keine Anzeigen, das sich dieser aus dem deutschen Markt zurückziehen würde.

Das plötzliche Aus

Für Kunden aus der Bundesrepublik, die sich neu anmelden wollen, ist schon nach wenigen Klicks das Abenteuer Marathonbet zu Ende. Denn gleich zu Beginn wird das Land abgefragt, in dem man wohnt. Für Bundesbürger fehlt Deutschland schlicht in der Liste. Clevere Glücksritter werden sich von so etwas natürlich nicht austricksen lassen. Doch selbst, wer ein anderes Land als Wohnsitz angibt, scheitert am Identitätscheck. Dabei war der Buchmacher durchaus beliebt, denn die Quoten waren gut. Insgesamt zeigt sich der Gewinn der Anbieter in der Branche ebenfalls gut. Daher spielen finanzielle Gründe keine Rolle. Dennoch gab Marathonbet auf Nachfrage der Medien wirtschaftliche Überlegungen als Grund für den Rückzug an. Diese Aussage lässt allerlei Spielraum für Spekulationen und ist wohl mehr eine Standardfloskel als tatsächliche Antwort.

So könnte nun gemutmaßt werden, dass der Kundenstamm in Deutschland schlicht zu klein war, um das Angebot hierzulande weiter aufrechtzuerhalten. Eine andere Seite der Medaille wäre jedoch die nicht gänzlich geregelte Rechtsprechung im Bereich Sportwetten und Glücksspiel. Denn auch wenn Sportwetten, ebenso wie Online-Glücksspiel in Deutschland, aufgrund von geltendem EU-Recht legal sind, erscheinen die Lizenzvergabe und die genaue Vorgehensweise oft unklar. Im Kontext zu den Kunden könnte es so nach einer Bewertung zu dem Entschluss gekommen sein. Denn hier könnte der Aufwand deutlich größer als der Nutzen werden – rein perspektivisch. Denn in Zukunft wird es für Anbieter von Sportwetten nicht einfacher sein, Deutschland bedienen zu können.

Und die Bestandskunden?

Wer sich als Kunde versucht einzuloggen, wird mit einer Information über die Sperrung des Kontos empfangen. Dennoch sollte jeder, der noch ein Konto hat, sich anmelden und eventuelles Restguthaben auszahlen lassen. Obwohl der Buchmacher sehr zuverlässig und genau arbeitete, bietet es sich an, einen Blick auf sein Kundenkonto zu werfen. Ob der Support für deutsche Kunden jedoch noch bereits steht, ist aktuell offen. Dieser war allerdings immer schon nur auf Englisch. Zudem ist der Rückzug nicht zwingend endgültig. Nun muss zwar erst einmal eine Weile auf den Anbieter verzichtet werden und für die Zeit ein anderer Buchmacher gefunden werden, doch das Marathonbet eines Tages auf den deutschen Markt zurückkehrt, ist nicht ausgeschlossen. Ein Beispiel für ein Sportwetten-Portal gibt es bereits – William Hill. Dieser große Buchmacher hatte sich mit den Jahren immer mehr aus Deutschland zurückgezogen. Als die EM 2016 jedoch in den Startlöchern stand, kam dieser zurück und bediente eine Vielzahl von Kunden.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Für Marathonbet wird die Änderung des rechtlichen Rahmens wieder eine Option sein, zurückzukehren. Mit der gesetzlichen Änderung für Online-Wetten werden auch andere Buchmacher den Markt neu bewerten und überlegen, ob sie hierzulande wieder Kunden mit den eigenen Angeboten bedienen wollen. Doch bis dahin bleibt vielen Sportfans nur die Alternative, sich einen neuen Buchmacher für das spannende Hobby zu suchen. Dabei gibt es eine Vielzahl unterschiedlicher Portale für Sportwetten, die sich in den letzten Monaten und Jahren als gute und vor allem zuverlässige Partner herausgestellt haben.


Kommentar schreiben