Touren & Hütten LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche

Die höchsten Berge in Sizilien

Auf der Insel Sizilien gibt es mit dem Ätna (Etna) noch einige weitere bekannte Berge.

Der Vulkanberg ist mit 3.323 Metern allerdings der größte Gipfel in Sizilien. Mit einer Dominanz von fast 1.000 Kilometern zählt der Berg zudem zu den dominantesten Bergen der Welt. Der nächst höhere Berg ist die Marmolata in den Dolomiten.

Die höchsten Berge in Salzburg

In Salzburg befinden sich etliche Berge auf über 3.000 Metern Höhe.

Der bekannteste Berg Salzburgs ist der Großvenediger, der mit einer Höhe von 3.657 Metern der größte Gipfel des Bundeslandes ist und zudem einer der höchsten Berge im ganzen Land. Der Großvenediger wurde erstmals im Jahr 1841 bestiegen.

Die höchsten Berge in Sachsen

In Sachen gibt es insgesamt vier Berge auf über 1.000 Metern Höhe.

Den höchsten Punkt nimmt der Fichtelberg im Erzgebirge ein. Er befindet sich auf 1.215 Metern Höhe. Auch die weiteren großen Erhebungen in Sachsen befinden sich im Erzgebirge.

Die höchsten Berge in Piemont

Sieben der 82 Viertausender in den Alpen befinden ich in der Region Piemont in Italien.

Der höchste Gipfel ist die 4.563 hohe Zumsteinspitze. Sie befindet sich an der Grenze zum Wallis in der Schweiz. Insgesamt handelt es sich bei sechs der sieben Viertausender um Grenzgipfel.

Blogheim.at Logo