Good Morning Run - Virtual Run

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der London Marathon wird an diesem Wochenende zur größten Laufveranstaltung seit Beginn der Covid-19-Pandemie.

40.000 Läufer und Läuferinnen werden am Sonntag zu dem 42,195 Kilometer langen Lauf durch London antreten. Damit ist das Teilnehmerfeld nur unwesentlich kleiner als bei der letzten öffentlichen Austragung vor zwei Jahren (2020 wurde ein Elite-Rennen organisiert).

Ebenfalls sehen lassen kann sich das Elitefeld des London-Marathons 2021. Traditionell lädt der Marathon an der Themse eine enorm hohe Anzahl an Weltklasseläufern ein. Das ist in diesem Jahr allerdings anders. Denn die Elite-Felder sind überraschend dünn besetzt, aber mit herausragender Qualität.

Brigid Kosgei will den London-Hattrick

Zwar ist Superstar Eliud Kipchoge nach seinem Olympia-Sieg in Japan nicht am Start, dafür aber Marathon-Weltrekordhalterin Brigid Kosgei. Die Kenianerin möchte sich nach ihrem 2. Platz bei den Olympischen Spielen in London rehabilitieren. Dort strebt sie ihren 3. Sieg in Serie an, nachdem sie 2019 in 2:18:20 Stunden und 2020 beim Elite-Rennen in 2:18:58 Stunden siegreich war. Drei Siege in Serie in London schaffte bei den Damen bisher nur die Deutsche Katrin Dörre-Heinig von 1992 bis 1994. Kosgei hat für diese Mission sogar auf einen Start beim Chicago-Marathon verzichtet, der ihr vor zwei Jahren zu einem neuen Marathon-Weltrekord verhalf.

4 Läuferinnen fordern Brigid Kosgei

Ein Spaziergang zum Sieg wird es für Brigid Kosgei allerdings garantiert nicht. Denn neun Athletinnen treten mit einer Bestzeit von unter 2:20 Stunden beim London Marathon 2021 an, fünf davon sogar mit einer Zeit unter 2:19 Stunden: Neben der Israelin Lonah Salpeter (2:17:45 Stunden) und der Äthiopierin Roza Dereje (2:18:30 Stunden) sind dies auch Kosgeis Landsfrauen Birhane Dibaba (2:18:35 Stunden) und die ehemalige Halbmarathon-Weltrekordhalterin Joyciline Jepkosgei (2:18:40 Stunden). Dibaba und Salpeter waren wie auch Kosgei beim Olympia-Marathon am Start. Das Duo stieg aber im Gegensatz zu Kosgei während des Rennens aus. Roza Dereje belegte in Tokio Platz 4, Jepkosgei reist hingegen mit frischen Beinen zum London Marathon an. Sei beeindruckte zudem im August beim Berliner Halbmarathon mit einem neuen Streckenrekord von 65:16 Minuten.

6 x mal unter 2:04 Stunden

Bei den Herren scheinen in der finalen Startliste nur acht Athleten mit einer Marathon-Bestzeit von unter 2:10 Stunden auf. Allerdings sechs davon mit einer Bestmarke unter 2:04 Stunden. Die Qualität der Spitze hat es also in sich. Die Top 4 der Meldeliste trennen gar nur 12 Sekunden. Das Elitefeld führt der Äthiopier Birhanu Legese an, der 2019 in Berlin 2:04:48 Stunden lief. Top-Favorit ist aber womöglich Titus Ekiru, der im Mai beim Mailand Marathon mit 2:02:57 Stunden die derzeit gültige Weltjahresbestzeit aufstellte. Ebenfalls eine Bestzeit unter 2:02:55 Stunden hat Mosinet Geremew. Titelverteidiger Shura Kitata ist mit einer Bestmarke von 2:04:49 Stunden hingegen nur Außenseiter, zumal er beim Olympia-Marathon in Japan verletzt aussteigen musste.

Preisgeld beim London Marathon

Für die Sieger wird ein Preisgeld von jeweils 55.000 US.Dollar ausgeschüttet. Für eine Zeit unter 2:03 Stunden (Herren) bzw. unter 2:18 Stunden (Damen) wird ein Bonus von 100.000 US-Dollar garantiert. Für eine Zeit unter 2:02 Stunden bzw. 2:17:30 Stunden gibt es sogar 150.000 US-Dollar. Starker Wind könnte allerdings zum Spielverderber werden.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

London Marathon LIVE im TV

Das Rennen wird live auf BBC ONE (11 Uhr) und BBC Two (9 Uhr) übertragen.


Startliste London Marathon 2021 - Herren

  • Birhanu Legese (Äthiopien) - Bestzeit: 2:02:48 Stunden
  • Mosinet Geremew (Äthiopien) - 2:02:55 h
  • Titus Ekiru (Kenia) - 2:02:57 h
  • Evans Chebet (Kenia) - 2:03:00 h
  • Sisay Lemma (Äthiopien) - 2:03:36 h
  • Kinde Atanaw (Äthiopien) - 2:03:51 h
  • Shura Kitata (Äthiopien) - 2:04:49 h
  • Bashir Abdi (Belgien)  2:04:49 h
  • Vincent Kipchumba (Kenia) - 2:05:09 h

Startliste London Marathon 2021 - Frauen

  • Brigid Kosgei (Kenia) - 2:14:04 h
  • Lonah Salpeter (Israel) - 2:17:45 h
  • Roza Dereje (Äthiopien) - 2:18:30 h
  • Birhane Dibaba (Äthiopien) - 2:18:35 h
  • Joyciline Jepkosgei (Kenia) - 2:18:40 h
  • Valary Jemeli (Kenia) - 2:19:10 h
  • Degitu Azimeraw (Äthiopien) - 2:19:26 h
  • Zeineba Yimer (Äthiopien) - 2:19:28 h
  • Tigist Girma (Äthiopien) - 2:19:52 h

Alle Informationen zum London Marathon


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo