Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Sportveranstaltungen sind und bleiben für viele Fans ein wahres Highlight, bei dem mitgefiebert werden will und der Nervenkitzel übernimmt. Schon längst findet dies aber nicht mehr nur durch klassische Fernseh-Übertragungen statt, sondern auch über das Internet auf diversen Endgeräten – und zwar jederzeit, sowie überall.

Es ist wahrlich nichts Neues, dass immer mehr Menschen vom klassischen Fernsehprogramm absehen und sich an das Internet wenden, um jene Sendungen ansehen zu können, die dem eigenen Geschmack oder der Situation besser entsprechen. Schließlich liefert das Streaming übers Internet eine Menge Vorteile, die sich nicht abstreiten lassen. Doch auch Nachteile machen sich bemerkbar, auf die wir nachfolgend näher eingehen möchten: Ist das Live-Streaming von Sport-Events mit Hilfe des Internets wirklich jederzeit so einfach möglich?

Vorzüge des bequemen Sport-Livestreams

Es sprechen einige Gründe dafür, Livestreams zur Übertragung von Sportereignissen aller Art für sich zu nutzen. Zum Einen ist die Auswahl an verschiedenen Sportarten und auch nicht ganz so großer Events online schlichtweg größer, als das Angebot im Fernsehen. Zum Anderen ist man nicht an das Programm im Fernsehen gebunden, sodass man zeitlich deutlich flexibler agieren kann.

Das Live-Streaming kann über den eigenen PC, einen Laptop, ein Tablet oder auch das Smartphone stattfinden, sodass sich die Sportereignisse sogar unterwegs nachverfolgen lassen, wenn kein TV-Gerät zur Verfügung steht. Ob unterwegs mit Freunden, in der Freizeit im Freien oder in der Badewanne – die liebsten Mannschaften, Spieler und Matches können auf diese Weise sehr vielseitig genossen werden.

Wie werden Sport-Livestreams im Internet ermöglicht?

Es gibt verschiedene Streaming-Dienstleister, die speziell auf die Bedürfnisse von Sportfans abgestimmt wurden – beispielsweise DAZN. Sie haben ihr Angebot so aufgestellt, dass der Nutzer vom Smartphone, Tablet oder PC aus ganz einfach auf das Programm zurückgreifen kann, um die Events jederzeit live mitzuverfolgen. Klappt das aus zeitlichen Gründen einmal nicht, kann sich der User über die Highlights des Events auch im Nachhinein informieren und so seinem Hobby bestens nachgehen. Neben diesen Anbietern sind solche Live-Streams aber auch über TV-Kanäle wie Sport1 möglich, sofern diese online stark genug vertreten sind – es stehen Sportbegeisterten also eine Menge Möglichkeiten zur Verfügung.

Weitere Möglichkeiten des Sport-Livestreamings

Wem der Smartphone-Bildschirm oder das Tablet zur Übertragung nicht ausreicht, der kann auch seine Spielkonsole oder das TV-Gerät zu diesem Zweck verwenden: Das funktioniert allerdings nur bei Smart-TVs, Fernsehgeräten mit Apple TV oder Amazon Fire Stick, sowie internetfähigen Konsolen.

Streaming jederzeit möglich – oder doch eher mit Nachteilen verbunden?

Nicht nur für Fans, die gerne live Online wetten und ihre Spielergebnisse daher voller Spannung nachverfolgen möchten, ist es wichtig, das Event live in Echtzeit zu verfolgen. Das Streaming ist theoretisch auch jederzeit und überall möglich, im Alltag jedoch nicht selten mit diversen Nachteilen verbunden. So kommt es immer auf die eigene Internetverbindung an, ob die Echtzeit-Übertragung tatsächlich störungsfrei abläuft und es erlaubt, das Event in jeder Minute konzentriert nachverfolgen zu können. Unterwegs ist entweder eine WLAN-Verbindung zu einem nahegelegenen Hotspot oder alternativ das mobile Internet notwendig, um die Übertragung aufrecht zu erhalten – dabei kann es zu höheren Kosten kommen. So vorteilhaft das Livestreaming der Sportevents also auch ist  und jederzeit das Ansehen der Lieblingssportarten ermöglicht – die Vorteile lassen sich nur dann genießen, wenn für einen störungsfreien Ablauf gesorgt ist.

Auch kann es passieren, dass das Herunterladen einer App notwendig wird und man bei den jeweiligen Anbietern registriert und eventuell sogar Gebühren zahlen muss, um das Live-Streaming nutzen zu können.Wem das zu kompliziert ist, der greift hin und wieder doch lieber auf die gute alte Sport-Übertragung im klassischen Fernsehen zurück. Alles in allem kommt es jedoch maßgeblich darauf an, worauf man selbst am meisten Wert legt – und welche Nachteile man bereit ist, in Kauf zu nehmen.


Kommentar schreiben