Hasetal-Marathon

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der schnellste Marathonläufer der Welt wird bei den Olympischen Spielen im Marathonlauf antreten.

Mit 2:01:39 Stunden, aufgestellt im Jahr 2018 beim Berlin-Marathon, hält Eliud Kipchoge den Marathon-Weltrekord. Zudem ist er der erste und einzige Läufer, der die 42,195 Kilometer unter zwei Stunden lief. Das gelang Kipchoge am 12. Oktober 2019 beim nicht rekordtauglichen Rennen in der Prater Hauptallee in Wien mit 1:59:40 Stunden.

Marathon am letzten Tag

Im kommenden Jahr wird der Kenianer beim Marathonlauf in Tokio im Rahmen der Olympischen Sommerspiele 2020 antreten. Der Marathon findet am 9. August, dem Abschlusstag der Olympischen Spiele statt. Voraussetzungen ist natürlich eine Nominierung des kenianischen Verbandes, die allerdings wohl nur Formsache ist.

Marathon nach Sapporo verlegt

Kipchoge gewann bereits vor drei Jahren in Rio de Janeiro Olympiagold im Marathonlauf. Aufgrund der starken Hitze und der Luftfeuchtigkeit wurde der Olympia-Marathon 2020 allerdings von Tokio auf Sapporo verlegt, da dort kühlere Bedingungen herrschen. Das Rennen wird voraussichtlich um sechs Uhr morgens gestartet.

Dritter Doppel-Olympiasieger?

Sollte Kipchoge wieder Marathon-Gold holen, wäre er nach Abebe Bikila und Waldemar Cierpinski der dritte Läufer, der bei Olympischen Spielen zwei Mal Marathon-Gold holt. Dem Äthiopier Bikila gelang dies 1960 und 1964, der Deutsche Cierpinski triumphierte 1976 und 1980.

Leichtathletik-Zeitplan - Olympische Spiele 2020 in Tokio

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen


Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo