Pin It

Japaner 2023 wieder im Pech!

Nachdem der Litauer Aleksandr Sorokin den Weltrekord im 100km-Straßenlauf um ganze 6 Sekunden auf 6:05:35 Std. gesteigert hatte,versuchte die Ultralauf-Nation Japan den Weltrekord zu verbessern und wieder in das eigene Land zurückzuholen. Dazu gab es zwei Vorhaben, einmal den Shibamata-Lauf in Tokio mit speziellen Pacern und jetzt den legendären Lauf rund um den Saroma-See auf Hokkaido im Norden Japans (dort hatte zuletzt Nao Kazami/Japan 2018 die erste Weltrekordmarke mit 6:09:14  Std. aufgestellt).

Der erste Versuch in Tokio scheiterte aufgrund einer plötzlichen schwülen Hitze mit Wind auf einer dafür sehr anfälligen Strecke.Ursprünglich war geplant, die 6-Stunden-Grenze zu unterbieten.Bei diesem ersten Rennen gab der Japaner Yamaguchi erschöpft auf !  Der zweite Versuch am Lake Saroma scheiterte auch,jedoch diesmal denkbar knapp,weil der spätere Sieger lange auf sich allein gestellt war und ebenfalls dem Wind und einigen hügeligen Streckenabschnitten ausgesetzt war. Er verlor am Ende ganze 33 Sekunden (s.a. Vorbericht in Hdsports vom 26. Juni 2023) auf den von Sorokin aufgestellten Rekord, musste sich aber mit einem neuen Nationalrekord in 6:06:08 Std. zufrieden geben. Der Sieger Jumpei Yamaguchi (er war bei der 100km-WM 2022 Vize-Weltmeister) konnte sich darüber überhaupt nicht freuen, zu sehr schmerzte der Verlust des Weltrekordes!

Das Rennen selbst wurde flott angegangen, Yamaguchi und weitere Mitläufer (darunter auch der Weltmeister 2022 und Sieger des Shibamata-Rennens,Haruki Okayama) durchliefen die 10km in 35:56 min bei einem Gegenwind von 1-2 m/s. Die Zielzeit lag in dieser Anfangsphase klar unter 6:00 Std.,die 10-km-Abschnitte zwischen 35 bis 36 min.

An der 30km-Marke war die Spitzengruppe noch im Sollbereich,doch es blieben nur noch 3 Läufer in Front (Yamaguchi,Okayama und Tatsuya Itagaki,Sieger des Rennens `17).

Die Zwischenzeit war hier 1:47:48 Std.  -  An der Marathonmarke führte Okayama mit 2:31:39 Std.,fiel aber danach zurück und schied später aus (nach seinem Sieg beim Rennen in Tokio war offensichtlich die Erholungszeit zu kurz). Zwischen km 50 (Zwischenzeit 3:01:52 Std.) und km 60 wurde die Strecke teils recht hügelig.Da war bereits absehbar, dass die 6-Std.-Grenze nicht mehr in Reichweite sein würde. Zudem lief Yamaguchi ab der 60km-Marke allein gegen Wind und Hitze.

Trotz eines energischen Endspurts langte es am Ende nicht zum Weltrekord,Jumpei Yamaguchi war 33 Sekunden zu langsam ! Er kommentierte sein Rennen so: "Die Strecke  war hügeliger als ich erwartet hatte und es wurde heiß. Wenn ich darauf zurückblicke,werde ich einige schmerzhafte Erinnerungen haben.....,jetzt weiß ich,dass der Weltrekord in Reichweite ist."  -  Seine Konkurrenz war deutlich langsamer, mehr als 16 Minuten später folgte der zweitplatzierte Läufer!

Bestzeit-Club mit 60 Trainingsplänen

Das Frauenrennen offenbarte keine großen Überraschungen. Lange war ab km 50 Mai Fujisawa in Führung, bevor sie am Ende noch von der Siegerin Mikiko Ota überholt und deutlich distanziert wurde, die dann sicher die 7:30-Std.-Grenze mit 7:28:42 Std. unterbot.

Quelle: Japan Running News (Brett Larner)

Foto: Suh

Pin It

Kommentar schreiben

Kommentare zum Artikel

Alle Kommentare und Meinungen zu diesem Beitrag

Senden
 

Weitere interessante Themen

 
 

Trainingspläne Laufen und Marathon

Lebenslanger Zugriff auf rund 60 Lauf-Trainingspläne - für Anfänger und Erfahrene!

Vorteile HDsports Bestzeit Club

Event-Tipps

  10.03.2024
      Muttenz Marathon
  16.03.2024
      Linz 24 Donautrail
  23.03.2024
      Essinger Panoramaläufe
  23.03.2024
      Vulkanland-Frühlingslauf
  23.03.2024
      Lasseer Benefizlauf
  06.04 - 21.09.2024
      Buckltour
  21.04.2024
      GISA-Duathlon Halle
  01.05.2024
      Leobersdorfer Brückenlauf
  12.05.2024
      Salzburg Marathon
  18.05.2024
      Kreuzegg Classic
  26.05.2024
      Dreiländerlauf
  31.05 - 02.06.2024
      Hochkönigman
  02.06.2024
      Berlin Triathlon
  08.06.2024
      Vogelsberger Vulkan-Trail
  09.06.2024
      Tölzer Triathlon
  15.06.2024
      Prambachkirchner 12-Stunden-Benefizlauf
  16.06.2024
      VR Bank Triathlon Heilbronn
  22.06.2024
      Austria eXtreme Triathlon
  29.06 + 07.09.2024
      Spartan St. Pölten & Kaprun
  30.06.2024
      EWR-Triathlon Lampertheim
  05.07.2024
      Stadtlauf Saarburg
  07.07.2024
      Großglockner Mountain Run
  12.07.2024
      Frohnauer Stundenlauf
  13.07.2024
      Paznaun Ischgl Ultra Trail
  13.07.2024
      Werbellinsee Triathlon
  20.07 - 28.07.2024
      Montreux Trail Festival
  21.07.2024
      Mey Generalbau Triathlon Tübingen
  01.08 - 03.08.2024
      KAT100 by UTMB
  11.08.2024
      Nordschwarzwald Triathlon
  11.08.2024
      Thiersee Triathlon
  18.08.2024
      DATAGROUP Triathlon Nürnberg
  25.08.2024
      Seeuferlauf
  25.08.2024
      Kärnten Läuft
  25.08.2024
      Kallinchen Triathlon
  06.09 - 08.09.2024
      Adidas Terrex Infinite Trails
  07.09.2024
      Fehmarn-Marathon
  08.09.2024
      Münster Marathon
  14.09.2024
      LE-Laufevent
  21.09.2024
      Sternsteintrail
  14.09.2024
      Steirischer Apfel-Land Lauf
  03.10.2024
      Berlin-Marsch
  05.10.2024
      Hitthaller Cityrun Trofaiach
  05.10.2024
      Krebsforschungslauf
  05.10.2024
      Höhenstraßenlauf
  06.10.2024
      4KellergassenLauf
  13.10.2024
      3-Länder-Marathon
  13.10.2024
      Graz Marathon
  20.10.2024
      Wolfgangseelauf
  09.11.2024
      Kyburglauf
  16.11.2024
      Jaidhofer Leopoldilauf
  01.12.2024
      Steinhölzlilauf
  08.12.2024
      Klosterneuburger Adventlauf
       über 12.000 weitere Events anzeigen

NEU: Mach mit beim Good Morning Run

Planet Earth Run

Die offiziellen Medaillen des Anti Corona Run

 

Weitere Themen

 DasE-Book Trainingspläne für Läufer

 
Bestzeit-Club
 
Blogheim.at Logo