Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

TomTom war lange Zeit als das Unternehmen für hochwertige Navigations-Systeme für Autos bekannt!

Doch auch für Sportler hat TomTom ein seit vielen Jahren ein umfassendes Equipment. Der Hersteller führt in seinem Sortiment Laufuhren, Aktivitäts-Tracker, Fitness-Uhren und Multisport-Uhren.

Die 3 Modelle von TomTom

Für Läufer hat das Unternehmen aus den Niederlanden den "TomTom Runner" entwickelt. Etwas umfangreicher ist der TomTom Spark ausgestattet, der sowohl zum Laufen verwendet werden kann, aber auch als Fitness-Uhr in Form eines Acitvity-Trackers. Das umfangreichste Modell ist der "TomTom Adventurer", eine klassische Multisport-Uhr.

Die Vorteile von TomTom Sportuhren

Gegenüber den Big-Player im Laufuhren-Bereich punktet TomTom durch einen vergleichsweise günstigen Preis. Alle Modelle sind um weniger als 200 Euro zu haben. Die Laufuhr und die Fitness-Uhr bekommt man bei vielen Anbietern um nur etwas mehr als 100 Euro. Ebenfalls positiv ist das moderne Design der Uhren, das sich doch von vielen Konkurrenz-Modellen stylistisch abhebt. Zudem kannst du deine Laufuhr gegen einen Aufpreis mit einem eingebauten Musikplayer und Bluetooth-Kopfhöhrern ausstatten. Das heißt, du benötigst für dein Training kein Zusatzgerät um Musik hören. Mit Sicherheit ein ganz großes Plus der TomTom Uhren.

Die Nachteile von TomTom Sportuhren

Die Funktionsvielfalt ist hingegen etwas abgespeckt. Für leistungsorientierte Läufer gibt es zu wenige Einstellungsmöglichkeiten um flexibel zu trainieren. Das betrifft u.a. die Planung von Intervallen, aber auch die individuellen Möglichkeiten bei den Displayanzeigen.

Diese Features der TomTom Uhren haben uns beeindruckt

Zur Übersicht aller Laufuhren

Als Einstiegsmodell ist aber gerade der TomTom Runner eines der Top-Modelle für Läufer und Läuferinnen. Ein schöner Look, eine überschaubare und nicht zu überfordernde Anzahl an Funktion, ein eingebauter Herzfrequenzmesser, der deinen Puls direkt über das Handgelenk misst und optional auch ein eingebauter Musik-Player machen den TomTom Runner zur preisgünstigen und guten Sportuhr.

Selbstverständlich verfügen die Uhren von TomTom auch über Routenfunktionen. So kannst du vor dem Lauf eine Route auf die Uhr hochladen und dich dann durch die Strecke navigieren lassen. Das ist natürlich gerade dann vorteilhaft, wenn man sich an Orten befindet, auf denen man sich noch nie bewegt hat. So kommst du vor allem mit dem TomTom Adventurer garantiert nicht in die Gefahr, dich auf einer anspruchsvollen Bergtour zu verirren.

TomTom hat auch eine App, auf der du deine Trainingsdaten übertragen kannst. In dieser App hast du einen Überblick über alle bisher absolvierten Tätigkeiten.

TomTom Laufuhren und Sportuhren:

1.
TomTom Adventurer (C) Amazon
Vergleichen
2.
TomTom Spark 3 (C) Amazon
Vergleichen
 
0.0
 
4.4 (4)
Sportarten:
Herzfrequenz-Messung: Direkt am Handgelenk
3.
TomTom Runner 3
Vergleichen
 
0.0
 
3.6 (13)
Sportarten: Laufen
Herzfrequenz-Messung: Direkt am Handgelenk

Kennst du schon unseren großen Laufuhren-Test?

* Bei den mit Sternchen (*) gekennzeichneten externen Verweisen handelt es sich um Provisons-Links. Klickst du auf den Link und kaufst auf der externen Seite ein, bekommen wir dafür eine Provision. Der Preis verändert sich für dich dadurch allerdings nicht.


Kommentar schreiben