Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Seit mittlerweile vier Jahren werden auf laufranking.at die Ergebnisse aller Österreichischen Laufveranstaltungen gesammelt und daraus Österreichs Läufer und Läuferin des Jahres ermittelt.

Mit der Einführung des Laufrankings konnten wir viele Läufer zur regelmäßigen Teilnahme an Laufveranstaltungen motivieren.

Denn je öfters ein Läufer an einem Laufevent in Österreich teilnahm, desto größer war die Chance auf eine gute Platzierung im Laufranking. Da wir bis dato keine Begrenzung der maximal gewerteten Läufe pro Läufer hatten, führte dass v.a. in den letzten drei Jahren dazu, das vorrangig Läufer aus den östlichen Bundesländern Österreichs (Wien, Niederösterreicher und Oberösterreich) vorne platziert waren. Läufer aus der westlichen Region haben aufgrund der geringen Anzahl an Laufevents pro Jahr erheblich geringere Chancen auf eine gute Platzierung.

Vorschlag Regeländerung: Anzahl gewerteter Laufergebnisse begrenzen

Für einen faireren Ablauf möchten wir die Anzahl der gewerteten Laufergebnisse pro Jahr auf 30 Läufe begrenzen. Das heißt, es werden pro Läufer die 30 "besten" Laufergebnisse gewertet. Diese Reglementänderung hätte unserer Meinung nach folgende Vorteile:

- Läufer aus allen Bundesländern haben Chancen auf einen Spitzenplatz
- Spannung im Ranking bis zum Schluss (aktuell ist dies nicht so: bei den Herren hat der Führende mehrere 1000 Punkte Vorsprung)
- Läufer, die mehr als 30 Läufe pro Jahr absolvieren, haben weiterhin die Möglichkeit durch bessere Laufresultate ihren Punktestand aufzustocken. Das heißt, der Reiz an möglichst vielen Laufveranstaltungen teilzunehmen, geht nicht verloren.

Vorschlag Kilometerbonus

Einen 5km-Lauf zu absolvieren erfordert natürlich deutlich weniger Zeit an Vorbereitung als einen Marathon zu laufen. Daher unsere Überlegung, dass es pro Kilometer einen Punkteaufschlag auf das Laufresultat gibt.
Eine Möglichkeit wäre z.B. das es pro gelaufenen Kilometer 0,5 Bonuspunkte gibt. Das heißt der Sieger eines Marathons würde statt "100,00" Punkten nun "121,00" Punkte erhalten. Der Letzte des Marathons würde statt "1,00" Punkten "22,00" Punkte erhalten.

Unsere Vorschläge:

  • kein km Bonus
  • + 1 Punkt pro km
  • + 0,5 Punkte pro km
  • + 0,1 Punkte pro km

Beispiel Marathon bzw. 5 km-Lauf

TeilnehmerRangKMPunkte
derzeitige Formel
50 1   100,00
50 25   51,51
50 50   1,00
KM-Bonus (+ 1 Punkt pro km)
50 1 42 142,00
50 1 5 105,00
50 25 42 93,51
50 25 5 56,51
50 50 42 43,00
50 50 5 6,00
KM-Bonus (+ 0,5 Punkt pro km)
50 1 42 121,00
50 1 5 102,50
50 25 42 72,51
50 25 5 54,01
50 50 42 22,00
50 50 5 3,50
KM-Bonus (+ 0,1 Punkt pro km)
50 1 42 104,20
50 1 5 100,50
50 25 42 55,71
50 25 5 52,01
50 50 42 5,20
50 50 5 1,50

Weitere Ideen zum Kilometerbonus könnt ihr als Kommentarfunktion zu diesem Beitrag posten. Ob es einen Kilometerbonus geben wird, hängt auch davon ab, ob diese Änderung technisch umsetzbar ist.

Ihr entscheidet

Ob wir diese Regeländerungen durchführen, hängt ganz von euch ab. In der Umfrage unter dem Beitrag könnt ihr eure Stimme abgeben (pro Laufranking-User ist eine Stimme erlaubt). Stimmt die Mehrheit für eine Regeländerung, wird diese für 2017 umgesetzt (der Kilometerbonus nur, wenn technisch realisierbar).


Kommentar schreiben