SKIGEBIET LIVE-SUCHE

Schnellsuche: Erweiterte Suche

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

In Spanien gibt es gleich mehrere Gebirgsgruppen mit traumhaft schönen Bergen.

Im Süden unter dem Festland sind es die Kanarischen Inseln, auf denen sich mit dem Pico del Teide auf 3.718 Metern Höhe auch der größte Berg Spaniens befindet.

In Andalusien dominieren die Betischen Kordillere mit ebenfalls vielen Dreitausendern. Bekanntester Hotspot ist dort die Sierra Nevada, auf der sich auf 3.482 Metern Höhe der Mulhacén befindet. Die dritte bekannte Gebirgsgruppe liegt mit den Pyrenäen ganz im Norden. Diese ziehen sich von Spanien über Andorra bis nach Frankreich. Der höchste Berg der Pyrenäen liegt mit dem Pico de Aneto (3.404 Meter) auf spanischer Seite.

Die größten Skigebiete in Spanien

Die größten Skigebiete Spaniens befinden sich in den Pyrenäen, aber auch die Betischen Kordillere haben einiges zu bieten. In Summe gibt es in Spanien vier Skigebiete mit über 100 Pistenkilometern:

  • Formigal - Panticosa (Pyrenäen)
  • Baqueira Beret (Pyrenäen)
  • Masella - La Molina (Pyrenäen)
  • Sierra Nevada - Pradollano (Betische Krodillere)

Skiurlaub im größten Skigebiet Spaniens

Das größte Skigebiet in Spanien ist Formigal - Panticosa. Es liegt etwa 15 Auto-Stunden von München bzw. 18 Auto-Stunden von Berlin und Wien entfernt. Für eine Anreise solltet ihr also eher das Flugzeug nehmen. Der Flughafen Lourdes befindet sich knapp zwei Fahrtstunden vom Resort. In Formigal selbst führen die Gondeln auf bis zu 2.250 Metern Höhe. Rund 180 Pistenkilometern stehen euch dafür zur Verfügung. Das Großartige: Die Mischung aus leichten, mittleren und anspruchsvollen Pisten ist komplett ausgeglichen. 60 sehr anspruchsvolle Pistenkilometer, wie hier in Formigal, gibt es in so gut wie keinem Wintersport-Resort in den Alpen. Das kann sich in Formigal - Panticosa sehen lassen. Ein Tages-Skipass ist für deutlich unter 50 Euro zu haben, auch das ist sehr überzeugend. Dafür lohnt sich die lange Reise in die Provinz Huesca mit dem Tres-Hombres-Gipfel auf alle Fälle.

Weitere große Skigebiete in den Pyrenäen sind Basqueira Beret und Masella - La Molina. In beiden Resorts geht es sogar auf über 2.500 Meter bergauf.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Die Sierra Nevada

Das Skigebiet Sierra Nevada

Den bekanntesten Namen in Spanien trägt zweifelsfrei das Skigebiet "Sierra Nevada - Pradollano", dem größten Resort im Betischen Kordillere in Andalusien. Sierra Nevada ist also das größte Skigebiet im Süden Spaniens und das höchst gelegene von ganz Spanien. Die Bergbahnen führen auf eine Höhe von 3.300 Metern. Damit befindet sich die Sierra Nevada sogar unter den zehn höchstgelegenen Resorts in Europa und ist mit Größen wie Alpe d'Huez, Zermatt Matterhon, Saas Fee, Val d'Isere und dem Pitztaler Gletscher in guter Gesellschaft.

Mehr als 100 Pistenkilometer stehen euch in dem andalusischen Resort zur Auswahl. Die Talstation befindet sich in luftiger Höhe von 2.100 Metern. Die meisten Pisten sind leichter bis mittlerer Schwierigkeit. Der Talort Sol y Nieve war u.a. schon Austragungsort der Alpinen Skiweltmeisterschaft 1996 und der Snowboard- und Freestyle-Skiing Weltmeisterschaften 2017. Dafür wurde einer der größten Snowparks der Welt errichtet.

Habt ihr noch immer nicht das passende Skigebiet gefunden? Hier unsere Übersicht aller Wintersportorte in Spanien:

Skifahren in Spanien - Alle Skigebiete

Klicke auf ein Skigebiet für nähere Informationen

2 2 0
 
 
1
Preis - 1 Tag Erwachsene
€ 43,00
einfache Pistenkilometer
58
schwere Pistenkilometer
58
Pistenkilometer gesamt
176,0
3 1 0
 
 
Preis - 1 Tag Erwachsene
€ 52,00
einfache Pistenkilometer
81
schwere Pistenkilometer
20
Pistenkilometer gesamt
160,0
3 1 0
 
 
Preis - 1 Tag Erwachsene
€ 44,00
einfache Pistenkilometer
77
schwere Pistenkilometer
18
Pistenkilometer gesamt
142,0
3 2 0
 
 
Preis - 1 Tag Erwachsene
€ 47,00
einfache Pistenkilometer
52
schwere Pistenkilometer
7
Pistenkilometer gesamt
105,0

Alle Skigebiete in den Alpen

Kommentar schreiben