Das große Laufbuch der Trainingspläne

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Dominik Distelberger plant einen höchst ungewöhnlichen Weltrekord.

Österreichs bester Mehrkämpfer möchte den schnellsten Zehnkampf aller Zeiten absolvieren. Innerhalb von nur 10 Minuten will Distelberger die zehn Disziplinen abgeschlossen haben. Es wäre der schnellste Zehnkampf aller Zeiten.

Neues Ziel nach Absage aller Wettkämpfe

Der Olympia-Teilnehmer von 2016 zählt mit einer persönlichen Bestleistung von 8.175 Punkten zur erweiterten europäischen Spitze im Zehnkampf. Nach der Absage aller internationalen Titelkämpfe in diesem Jahr, hat sich der 30-Jährige nun ein kurioses Ziel gesetzt.

So funktioniert der 10-Minuten-Zehnkampf

Am 30. Juli möchte Dominik Distelberger in Wien die zehn Disziplinen des Mehrkampfes in nur 10 Minuten abschließen. Normalerweise dehnen sich die Disziplinen des Zehnkampfes über zwei Tage aus. Zwischen den Wettkämpfen haben die Athleten teilweise mehrere Stunden zur Regeneration. Dominik Distelberger hingegen bleibt keine Sekunde zur Regeneration. Im Schnitt darf sich der Niederösterreicher pro Disziplin nur einer Minute widmen. Der letzte Bewerb, der 1.500-Meterlauf, soll noch vor Ablauf der 10-Minuten-Frist "gestartet" werden. Das heißt, in Summe wird Distelberger etwas mehr als zehn Minuten aktiv sein, da für den 1.500-Meterlauf mit einem Zeitaufwand von rund viereinhalb Minuten zu rechnen sein wird.

Auch Teamkollegin Ivon Dadic plant "Speed-Mehrkampf"

Eine Woche zuvor plant Teamkollegin Ivona Dadic bereits ein ähnliches Projekt. Sie möchte den Siebenkampf in weniger als einer Stunde absolvieren (mehr dazu: ). Sportliche Höchstleistungen darf man sich bei diesem 10-Minuten-Wettkampf von Dominik Distelberger natürlich nicht erwarten. Meist erreicht der mehrfache Staatsmeister bei Zehnkämpfen um die 8.000 Punkte, dieses mal werden es wohl maximal 6.000 werden.

Auto als Hilfsmittel

Ein ungewöhnliches Hilfsmittel wird Dominik Distelberger beim 10-Minuten-Wettkampf einsetzen: Mittels Auto soll er von einer Disziplin zur nächsten gefahren werden. Entscheidend für eine Realisierung des Rekordes werden die technischen Disziplinen Hochsprung und Stabhochsprung sein. Für diese muss Distelberger vorab eine realistische Höhe einschätzen können, da zu viele Versuche zeitlich den Rahmen sprengen würden. Bei Laufdisziplinen, wie dem 100-Meterlauf und dem 110-Meter-Hürdensprint wiederum kann er einiges an Zeit gutmachen. Für die Wurfdisziplinen Speerwurf, Kugelstoß und Diskuswurf wird Dominik Distelberger wohl nur einen Versuch investieren, auch beim Weitsprung wäre ein erfolgreicher Satz im ersten Versuch ein effizientes Mittel zur Erreichung seines Ziels.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Zehnkampf - die 10 Disziplinen:

  1. 100-Meterlauf
  2. Weitsprung
  3. Kugelstoß
  4. Hochsprung
  5. 400-Meterlauf
  6. 110-Meter-Hürdenlauf
  7. Diskuswurf
  8. Stabhochsprung
  9. Speerwurf
  10. 1.500-Meterlauf

Kommentar schreiben


Blogheim.at Logo