60 Minuten Challenge

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Am Wochenende wurde in Norditalien eine Trailrun-Veranstaltung von einem tragischen Todesfall überschattet.

Beim Trailrun "Uno di Monticelli" in der Lombardei kam ein Teilnehmer an seinem Geburtstag ums Leben. Der Läufer Fabio Pedretti wollte bei dem Nachtrennen seinen 24. Geburtstag feiern. Das Ziel erreichte er allerdings nie.

Athlet konnte zunächst noch reanimiert werden

Auf der 27 Kilometer langen Strecke des Uno di Monticelli war Fabio Pedretti fünf Kilometer vor dem Ziel unter den Top-Läufern platziert, als er plötzlich auf der Strecke zusammenbrach. Der junge Athlet erlitt einen Herzstillstand. Andere Teilnehmer eilten dem Athleten sofort zur Hilfe. Auch ein Kardiologe war unter den Ersthelfern, sodass der Zustand des Läufers zunächst sogar stabilisiert werden konnte.

Erneuter Herzstillstand im Krankenhaus

Danach wurde er von der Rettung in die nahe gelegene Klinik San Rocoo in Ome verlegt, wo sein Herz erneut zu schlagen aufhörte. Weitere Wiederbelebungsversuche blieben dort erfolglos, wie die italienische Zeitung Gazzetta berichtete. Fabio Pedretti verstarb an seinem 24. Geburtstag bei seiner großen Leidenschaft.

Weiter lesen:


Kommentar schreiben


Kommentare   

+2
Hier stellt sich die Frage, hatte auch er die Corona-Impfung wie so viele in den letzten Monaten verstorbene Sportler??

Mein Beileid den Angehörigen und viel Kraft in der nächsten Zeit!!
Zitieren Dem Administrator melden
Blogheim.at Logo