Das sind die fünf besten Laufuhren für Anfänger und Einsteiger.

Mittlerweile gibt es am Markt der Laufuhren und Sportuhren über 100 Modelle. Das HDsports-Team testet regelmäßig aktuelle Uhren für den Ausdauersport. Aus unserem Test haben wir die besten Sportuhren für Laufanfänger ermittelt.

Extra: Wir geben zudem Tipps, wie hochwertige Laufuhren sogar um rund 100 Euro oder noch weniger erhältlich sind.https://vg06.met.vgwort.de/na/f149e0d9c2c74ac29cbfc0d4aec59f9b

Für Läufer, die beim Training auf musikalische Begleitung nicht verzichten möchten, haben wir zudem unseren Laufuhren-Favoriten mit integriertem Musikplayer ermittelt. Bei dieser Uhr benötigt es kein Zusatzgerät mehr - ausgenommen natürlich Bluetooth-Kopfhörer. Das heißt, Songs und Podcasts können direkt auf der Uhr gespeichert werden.

Vorab geben wir aber eine kürze Übersicht über die wichtigsten Funktionen, die eine Einsteiger-Laufuhr besitzen muss:

Die wichtigsten Eigenschaften von Laufuhren für Einsteiger

Laufuhren für Einsteiger - die wichtigsten Funktionen

1) GPS-Empfang und Herzfrequenzmessung

Laufuhren messen die Distanz über GPS. Keine Sorge, nahezu alle Sportuhren haben eine GPS-Messung integriert.

Es gibt lediglich einige minderwertige Activity-Tracker, die die Distanz ausschließlich über einen Schrittzähler messen. Diese sind auf KEINEN FALL für die Aufzeichnung von Ausdaueraktivitäten geeignet, da Schrittzähler keine hohe Zuverlässigkeit und Genauigkeit bei der Distanzmessung ermöglichen.

Die Herzfrequenz wird bei modernen Geräten mittlerweile direkt über einen Sensor an der Uhr gemessen. Diese Aufzeichnung ist allerdings weniger genau als mit einem Brustgurt, aber grundsätzlich für den Einsteiger noch akzeptabel.

2) Einfache Bedienung

Eines vorweg: Egal welche Laufuhr du dir nimmst, mit etwas Einarbeitungszeit musst du immer rechnen.

Im stark umkämpften Markt der Sportuhren versuchen Hersteller ihre Modelle mit einer riesigen Anzahl an Funktionen vollzupumpen, um so im Konkurrenzkampf zu brillieren. Für erfahrene Sportler, die jahrelang mit Sportuhren aktiv sind, ist das natürlich eine tolle Sache. Einsteiger hingegen könnten durch diese Vielzahl an Funktionen zu Beginn stark überfordert sein.

Deswegen ist es zumeist bei Einsteigern doppelt sinnvoll, nicht die teuersten und hochwertigsten Uhren zu kaufen. Denn diese kosten nicht nur deutlich mehr, sondern sind in der Bedienung auch erheblich komplexer. Zumal es die meisten dieser "Zusatzfunktionen" für Einsteiger ohnehin nicht benötigt.

 

3) Automatisierte Trainingsvorschläge

Auch wenn die automatisierten Trainingsvorschläge, wie sie etwa Garmin anbietet, nicht immer unumstritten sind, so dienen sie durchaus als Motivation für regelmäßiges Training.

Am Beispiel Garmin: Anhand der Tagesverfassung, der aktuellen Leistungsfähigkeit und der Vorermüdung (durch sportliche Belastungen an den Vortagen) berechnet die Uhr ein möglichst realistisches und sinnvolles Lauftraining für den aktuellen Tag.

Diese Trainingsvorgaben finden wir aus trainingswissenschaftlicher Sicht zwar nicht immer als tatsächlich sehr hochwertig, sind aber für Anfänger zumeist durchaus geeignet und zudem ein Motivationsfaktor, an diesem Tag sportlich aktiv zu sein.

4) Akzeptable Akkulaufzeit

Sehr günstige Laufuhren haben eine Akkulaufzeit von 6 - 10 Stunden im GPS-Modus (ohne GPS meist mehrere Tage). Hochwertige und teure Multisportuhren kommen oftmals auf 30 bis 40 Stunden im GPS-Modus.

Zum E-Book Trainingspläne für Läufer und Läuferinnen

Für Einsteiger reichen meist aber die kurzen Akkulaufzeiten aus, da es eher unwahrscheinlich ist, dass eine sportliche Aktivität mehr als sechs Stunden ohne Unterbrechung in Anspruch nimmt.

Zudem ist ein leerer Akku innerhalb von kurzer Zeit ohnehin wieder vollständig geladen (etwa eine, bis max. 2 Stunden Ladezeit).

Eine hohe Akkudauer ist bei Einsteigeruhren also zweitrangig.

5) Günstiger Preis

Das womöglich wichtigste Kriterium für Einsteiger ist der Preis. Wir empfehlen einen Preis zwischen 100 und 200 Euro. Mehr dazu etwas weiter unten. Zusätzliche Funktionen, wie etwa ein integrierter Musikplayer, können natürlich den Preisbereich nach oben korrigieren.

6) Weitere optionale Möglichkeiten

Je nach Bedürfnissen, können weitere Funktionen sinnvoll sein. Diese können aber auch die Komplexität der Uhr erhöhen und damit die Einarbeitungszeit verlängern:

  • Navigation: Eine integrierte Navigation ist vor allem dann empfehlenswert, wenn Läufer im Gebirge unterwegs sind oder gerne neue Routen erkunden. So kann eine vorab erstellte Route auf die Uhr geladen werden. Der Läufer wird danach, ähnlich wie bei einer Navigation mit dem Auto, durch die Route gesteuert und erhält Hinweise, wenn eine Abzweigung folgt.
  • Integrierter Musikplayer: Für alle Sportler, die gerne Musik beim Laufen hören, empfehlen wir eine Uhr mit integriertem Musikplayer und Musikspeicher. Denn dann werden beim Laufen nur noch Bluetooth-Kopfhörer zusätzlich benötigt, aber kein zusätzliches Abspielgerät, da die Musik direkt auf der Uhr gespeichert und abgespielt werden kann.
  • Sicherheits- und Notfallfunktionen: Garmin, aber auch andere Hersteller, haben in ihren Uhren mittlerweile Funktionen integriert, mit denen Läufer bei Notsituation (z.B. Bedrohung) sofort einen Notfallkontakt alarmieren können.
  • Gesundheits- und Schlafanalyse: Mittlerweile sind fast alle neuen Funktionen mit zahlreichen Gesundheitsfunktionen ausgestattet. So werden u.a. die Schlafqualität, der Stress und die Erholungszeit berechnet. Manche Funktionen sind tatsächlich nützlich, manche aber eher überflüssig. Laufuhren erfüllen daher auch alle Vorgaben eines Activity-Trackers oder einer Smartwatch.
  • Alltagsfunktionen: Auch das gilt für mittlerweile alle modernen Laufuhren. Diese können auch im Alltag sinnvoll eingesetzt werden. Sportuhren informieren u.a. über das Wetter, Sonnenaufgänge und Sonnenuntergänge, Benachrichtigen bei Terminen, Alarmieren bei Anrufen und Nachrichten oder können als Wecker genutzt werden.
  • Schrittzähler: Ebenso haben alle Sportuhren einen Schrittzähler integriert. Für viele Personen ist der Schrittzähler ein hoher Motivationsfaktor, möglichst viele Schritte pro Tag zurückzulegen. Daher darf solch eine Funktion nicht fehlen. Zudem zeichnen Sportuhren die Intensitätsminuten automatisch auf und informieren so automatisiert, wie lange die Person pro Tag sportlich aktiv war.

Wie viel kostet eine Sportuhr für Laufanfänger?

 Welcher Preis ist nun für Laufanfänger realistisch. Wir würden das in etwa so einteilen:

  • Unter 100 Euro gibt es kaum hochwertige Modelle. Ausnahmen sind Vorgängermodelle und Aktionsware.
  • Realistisch sind 100 - 200 Euro. In diesem Bereich gibt es für den Laufanfänger viel Auswahl.
  • Über 200 Euro sind nur in seltensten Fällen notwendig. Den Preis in die Höhe treiben Sonderfunktionen, wie etwa ein integrierter Musikplayer oder eine integrierte Navigation.

Die 5 besten Laufuhren für Anfänger

Das sind unserer fünf besten Laufuhren aus unserem Test:

1) Garmin Forerunner 55

Garmin Forerunner 55

Die Garmin Forerunner Serie ist sozusagen der GOAT unter den Laufuhren. Seit mittlerweile mehreren Jahrzehnten gibt es den Garmin Forerunner auf dem Markt der Laufuhren, mittlerweile in vielen verschiedenen Varianten. Es werden Modelle für Einsteiger angeboten, genauso aber umfangreiche Sportuhren für ambitionierte Sportler und auch Multisportuhren.

Besonders günstig sind die Garmin Forerunner Uhren mit einer zweistelligen Zahl nach dem "Forerunner", wie etwa die Garmin Forerunner 55 oder der Vorgänger Garmin Forerunner 35. Diese sind um deutlich unter 200 Euro erhältlich, teilweise sogar um rund 100 Euro und erfüllen alle Funktionen, die ein Läufer benötigt, egal ob Anfänger oder ambitionierter Hobbyläufer.

Die Akku-Laufzeit bei der Garmin Forerunner 55 ist mit rund 20 Stunden im GPS-Modus bzw. 2 Wochen im Smartwatch-Modus herausragend. Die Uhr sieht sportlich aus, das Armband ist angenehmen und die Bedienung einfach, obwohl die Uhr mit vielen Funktionen ausgestattet ist.

Neben allen wichtigen Lauffunktionen beeindruckt die Sportuhr u.a. mit individuellen Trainingsempfehlungen, einer Laufzeit-Prognose und diversen Berechnungen, wie etwa Stresslevel, Energielevel und Fitnessalter.

Sehr gut für Frauen: Die Forerunner ist mit einem Menstruationszyklus-Tracker und Sicherheitsfunktionen ausgestattet.

Eine herausragende Laufuhr, sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Läufer.

Garmin Forerunner 35 kaufen*

Alle Details zur Garmin Forerunner 55 inkl. Vorteile und Nachteile


2) Polar Pacer

Polar Pacer

Auch Polar ist mittlerweile seit mehreren Jahrzehnten ein zuverlässiger elektronischer Begleiter für Läufer und Ausdauersportler.

Was für die Garmin Forerunner gilt, gilt bei Polar für die Polar Pacer Uhr. Diese klassische Laufuhr ist nicht nur für Laufanfänger, sondern auch für erfahrene Läufer ein zuverlässiger Begleiter.

Die Polar Pacer wird in zwei Varianten angeboten: Als Standard-Variante für knapp 200 Euro und als Pro-Variante für rund 100 Euro mehr. Die Pro-Variante hat zusätzlich eine Navigation integriert, ansonsten gibt es bei den Funktionen keine nennenswerten Unterschiede. Wer also keine Navigation benötigt, sollte die Standard-Variante wählen.

Besonders beeindruckend ist die unglaublich lange Akkulaufzeit von 35 Stunden im GPS-Modus und 43 Tage im Uhren-Modus.

Eine sehr zuverlässige Distanzmessung über GPS und Pulsmessung ist bei Polar mittlerweile selbstverständlich. Zudem ist die Uhr mit allen relevanten Funktionen für das Lauftraining ausgestattet. Die Einarbeitungszeit ist kurz und daher ideal für Anfänger.

Weitere Vorteile der Polar Pacer für Anfänger:

  • Geringes Gewicht und gut lesbares Display
  • Aktivitätsprofile für mehr als 100 Sportarten
  • Viele interessante Berechnungen: U.a. Schlafanalyse, Erholungszeit, Fitnesstest, VO2max

Polar Pacer kaufen*

Alle Details zur Polar Pacer inkl. Vorteile und Nachteile


3) Coros Pace 2

Coros Pace 2

Coros hat sich bei den Sportuhren längst als ernst zu nehmender Kontrahent gegenüber Garmin und Polar etabliert.

Der US-Hersteller hat Modelle für Triathleten, Multisportler und Läufer. Ideal für Läufer ist die Coros Pace 2, welche um unter 200 Euro erhältlich ist.

Welche Argumente sprechen für die Coros Pace?

Sie ist laut Hersteller die leichteste Sportuhr der Welt und liegt demnach sehr angenehm am Handgelenk an.

Die Akkulaufzeit ist mit 30 Stunden (GPS) Spitzenklasse.

Sehr genau ist die Distanzaufzeichnung mittels GPS, die Herzfrequenz kann sowohl über den Sensor an der Uhr, als auch über einen Brustgurt gemessen werden.

Zudem ist die Uhr mit einer App ausgestattet, die hunderte Kraftübungen enthält. Eine Trainingsplanung und Analyse ist ebenfalls möglich. Dafür ist die Coros-App zuständig.

Zahlreiche Zusatzfunktionen erhöhen zudem den Motivationsfaktor. Dazu zählen etwa die Schlafanalyse und die Berechnung des Trainingseffektes.

Coros Pace 2 kaufen *

Alle Details zur Coros Pace 2 inkl. Vorteile und Nachteile


4) Fitbit Versa 4

Fitbit Versa

Die Fitbit Versa ist mehr ein Activity-Tracker als eine Laufuhr.

Wer aber ohne Ziel und Just for Fun laufen möchte, der trifft mit der Fitbit Versa tatsächlich eine gute Wahl.

Herausragend an der Fitbit Versa ist das Design der Uhr, welches einerseits schön, andererseits aber auch beruhigend wirkt. Zudem hat das Modell ein Gewicht von nur 20 Gramm. Absolute Weltklasse für einen Fitness-Tracker.

Mit rund 200 Euro ist die Fitbit Versa auf einem Preisniveau wie unsere anderen Top-Modelle für Laufanfänger. Allerdings: Die Versa hat sogar einen integrierten Musikplayer. Bei Uhren in diesem Preisbereich eine äußerst seltene Funktion.

Im Gegenteil zu Polar oder Garmin sind die Funktionen für das Lauftraining deutlich abgespeckter, aber alle Grundfunktionen, die es benötigt, sind vorhanden. Dazu zählen eine GPS-Distanzmessung, eine Pulsmessung über den Sensor an der Uhr und einige Fitness- und Gesundheitsfunktionen, wie etwa eine Schlafanalyse.

Wer eine möglichst einfache Sportuhr inkl. Fitness-Tracker möchte, der trifft mit der Fitbit Versa definitiv eine hervorragende Wahl.

Fitbit Versa kaufen *

Alle Details zur Fitbit Versa inkl. Vorteile und Nachteile


5) Suunto 5

Suunto 5

Auch Suunto kann bei Laufanfängern punkten.

Als Laufuhren haben sich bei Suunto vor allem die Suunto 3 und die Suunto 5 etabliert.

Die Suunto 5 ist für rund 200 Euro erhältlich und hat eine fast unschlagbare GPS-Akkulaufzeit von 40 bis 100 Stunden.

Die in Finnland entwickelte Uhr misst die Herzfrequenz über das Handgelenk.

Weitere Vorteile der Suunto 5:

  • Sehr leichtes Gewicht (39 Gramm) und damit angenehmer Tragekomfort
  • Spezielle Funktion, die bei der Verbrennung von Fett und Kohlenhydraten unterstützen soll (Burner-Feature)
  • 80 Sportmodi
  • Berechnung und Aufzeichnung von Stress, Schlaf und Erholung

Suunto 5 kaufen *

Alle Details zur Suunto 5 inkl. Vorteile und Nachteile


Die günstigsten Laufuhren für Einsteiger um unter 100 Euro

Vorgängermodelle von Polar und Garmin

Unsere Top 5 Uhren sind allesamt in einem Preisbereich von rund 150 bis 200 Euro erhältlich.

Es geht aber durchaus noch günstiger, ohne große Einbußen bei der Qualität. Das ermöglichen vor allem die Vorgängermodelle von Garmin und Polar.

Diese sind kaum geringwertiger als die neusten Modelle und daher oftmals für Anfänger sogar die optimale Wahl.

Bestes Beispiel dazu ist die Garmin Forerunner 35, die für rund 100 Euro erhältlich ist und eines der Top-Modelle für Einsteiger ist. Denn die Uhr hat im Gegensatz zu neueren Garmin-Modellen eine geringere Anzahl an Funktionen und ist demnach für unerfahrene Sportuhrenträger eine herausragende Einstiegsuhr. Trotzdem verfügt sie alle relevanten Funktionen, die für das Lauftraining vorausgesetzt werden.

In unserer Laufuhren-Übersicht findest du zahlreiche weitere Vorgängermodelle: Zur Laufuhren-Übersicht

Viele dieser Modelle sind weiterhin erhältlich, u.a. auf Amazon, im Fachsportgeschäft oder direkt über den Shop des Herstellers.


Unser Tipp: Einsteiger-Laufuhr mit Musikplayer

Rund die Hälfte der Läufer absolvieren einen Großteil ihrer Laufaktivitäten mit Musik.

Dafür benötigt es ein zusätzliche Abspielgerät. Oder auch nicht. Den mittlerweile gibt es einige Laufuhren mit integriertem Musikplayer.

Wichtig: Es muss unbedingt zwischen integriertem Musikplayer und integrierter Musiksteuerung unterschieden werden. Bei einem integrierten Musikplayer können Songs und Podcasts direkt auf der Uhr gespeichert werden und auch über diese abgespielt werden. Das heißt, bis auf Bluetooth-Kopfhörer benötigen wir kein Zusatzgerät. Bei der Musiksteuerung hingegen ist nur eine Steuerung der Musik über die Uhr möglich (z.B. zum nächsten Song springen oder die Lautstärke anpassen), es wird aber weiterhin ein Gerät benötigt, wo die Musik gespeichert wird (Smartphone bzw. externer Musikplayer).

Sinnvoll ist natürlich eine Laufuhr mit integriertem Musikplayer. Denn dank dieser Funktion müssen wir beim Laufen kein zusätzliches Gerät mitführen.

In unseren Top 5 haben fast alle Modelle keinen integrierten Musikspeicher. Daher möchten wir an dieser Stelle unseren Top-Favoriten vorstellen:

Garmin Forerunner 255 Music

Die Garmin Forerunner 255 ist sowohl mit als auch ohne Musikspeicher erhältlich. Das Modell mit integriertem Musikplayer ist etwas teurer, aber für unter 400 Euro trotzdem noch preiswert.

Denn die Uhr erfüllt alle Wünsche eines Läufer. Eine gute Akkulaufzeit, herausragende GPS-Aufzeichnung und rund 30 Aktivitätsprofile.

Zudem ist die Sportuhr auch für Triathleten geeignet und beinhaltet individuell angepasste und automatisierte Trainingspläne von 5 km bis zum Halbmarathon.

Alternativ bietet sich auch das Nachfolgemodell "Garmin Forerunner 265" an, das mit einem UVP von € 499 allerdings deutlich teurer ist.

Garmin Forerunner 255 Music kaufen *

Alle Details zur Garmin Forerunner 255 Music inkl. Vorteile und Nachteile


Darf es etwas mehr sein: Die beste Multisportuhr für Einsteiger

Wer bisher noch wenig Erfahrung mit Sportuhren hat, aber diverse Sportarten im Freien ausüben möchte, dem empfehlen wir eine Multisportuhr.

Multisportuhren sind nicht nur für das Laufen geeignet, sondern für diverse andere Sportarten, wie etwa Triathlon, Skifahren, Wandern, Skitouren, Bergsteigen, aber auch Golf und Tauchen.

Hochwertige Multisportuhren sind ab etwa 500 Euro erhältlich. Nach oben gibt es kaum noch Grenzen.

Unser Testsieger zählt zu den günstigsten, aber auch zugleich herausragendsten Multisportuhren:

Garmin Forerunner 955 und 965

Garmin Forerunner 955

Wer benötigt schon eine sündhaft teure Garmin fenix um rund 1.000 Euro, wenn es eine Garmin Forerunner 955 und 965 um etwa die Hälfte gibt.

Die Garmin Forerunner 955 ist für 549,99 Euro (UVP) erhältlich und mit allen wichtigen Funktionen ausgestattet, die Multisportler benötigen. Die wichtigste Auswahl dazu:

  • Sportprofile für fast alle Sportarten
  • Lange Akkulaufzeit: 40 Stunden mit GPS
  • Multiband-GPS für eine sehr genaue Distanzmessung
  • Integrierte Karten und integrierte Navigation
  • Integrierter Musikplayer
  • Diverse Funktionen zur Messung der Gesundheit und Fitness
  • Trainingspläne und Trainingsvorschläge

Garmin Forerunner 955 kaufen *

Alle Details zur Garmin Forerunner 955 inkl. Vorteile und Nachteile

Die Funktionen der Garmin Forerunner 965 sind fast identisch nur 955er. Einzig das AMOLED Touchdisplay ist hochwertiger und die Akkulaufzeit etwas länger.

Mehr zu diesem Thema:


Achtung: Finger weg von billigen Activity-Trackern

Wer zu viel spart, zahlt am Ende doppelt. Das gilt auch bei Sportuhren. Auf dem hart umkämpften Markt der Sportuhren gibt es oftmals auch Fitness-Tracker um rund 50 Euro.

Diese sind möglicherweise durchaus für den Alltag als Schrittzähler geeignet, aber definitiv Geldverschwendung für das Lauftraining. Das gilt auch für absolute Anfänger, die nur Just for Fun Laufen möchten.

Daher unsere Warnung: Solche Modelle sind definitiv nicht für regelmäßiges Laufen geeignet.


Zusammenfassung: Die 5 besten Sportuhren für Laufanfänger

  1. Garmin Forerunner 55
  2. Polar Pacer
  3. Coros Pace 2
  4. Fitbit Versa 4
  5. Suunto 5

Alle Fotos © Hersteller / Amazon

* Die mit Stern (*) gekennzeichneten externen Links zum Produkt, sind Provisions-Links. Klickst du auf den externen Link und kaufst die Sportuhr auf der externen Seite ein, bekommen wir dafür eine geringe Provision, mit der wir uns eine Kugel Eis leisten können. Der Preis für die Uhr verändert sich für dich dadurch nicht.


Kommentare

0
Hr. Weber
Samstag, 22. Juli 2023 10:27
Hat den jemand Erfahrungen mit einer Coros Uhr? Bin am überlegen was meine nächste Uhr für eine wird. Soll fürs laufen, wandern und Radfahren sein.
Like Gefällt mir Kommentar melden
0
Positivmensch
Samstag, 22. Juli 2023 05:55
Meine erste war eine Tomtom. War okay aber nicht zu vergleichen mit den heutigen.
Like Gefällt mir Kommentar melden
1
Nadja
Donnerstag, 20. Juli 2023 19:02
Ich hatte die FR 245, bin dann zur Coros Pace 2 und wieder zurück gewechselt.
Jetzt bin ich zur Suunto 9 Peak gewechselt und mit der bin ich richtig zufrieden.
Like Gefällt mir Kommentar melden
0
Angelika
Donnerstag, 20. Juli 2023 18:05
Meine erste Uhr war eine Samsung Sports 2. Bin dann auf Huawei und jetzt bei Garmin FR 245. Bin mit der Uhr zufrieden. Wenig schnick schnack und toll zum Laufen
Like Gefällt mir Kommentar melden
0
Stefan
Donnerstag, 20. Juli 2023 16:07
Ich habe seit knapp 2 Jahren die Samsung Galaxy Watch 4. Bin sehr gut zufrieden, wenn wir den Akku mal außen vor lassen. Viele Läufer sind aber überzeugt von Garmin
Like Gefällt mir Kommentar melden
0
A. Prom
Donnerstag, 20. Juli 2023 13:18
Sehr umfangreicher Artikel. Bitte mehr davon. Meine erste Laufuhr war auch eine Garmin Forerunner. Das genaue Modell weiß ich gar nicht mehr. Irgendein großes, klobriges Modell. Gehalten hat die Uhr weit mehr als 5 Jahre. Leider gehen die modernen Uhren aufgrund der vielen Funktionen oft viel zu schnell ein.
Like Gefällt mir like 1 Kommentar melden

Kommentar schreiben

Kommentare zum Artikel

Alle Kommentare und Meinungen zu diesem Beitrag

Senden

Weitere interessante Themen

 
 

NEU: Mach mit beim Good Morning Run

Planet Earth Run

Die offiziellen Medaillen des Anti Corona Run

 

Weitere Themen

 DasE-Book Trainingspläne für Läufer

Bestzeit-Club
Blogheim.at Logo