Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Der Los Angeles Marathon wurde von einer tödlichen Tragödie überschattet.

Trisha P. trat im Rahmen des Los Angeles Marathon über die Halbmarathondistanz an. Nur wenige Meter vor dem Ziel erlitt sie einen Herzinfarkt. Trotz sofortiger Wiederbelebungsmaßnahmen verstarb die Teilnehmerin noch vor Ort.

Läuferin wollte Spenden sammeln

Die 44-jährige Läuferin hatte zuerst in der Nähe des Ziels "medizinische Beschwerden", wie Feuerwehrleute berichteten. Daraus resultierte ein Herzstillstand. Die Einsatzkräfte versuchten die Athletin wiederzubeleben. Danach wurde sie in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht, wo allerdings nur noch der Tod der Läuferin bestätigt werden konnte.

Trisha P. war als Spendenläuferin beim Halbmarathon in Los Angeles am Start. Sie wollte Spendengelder für eine Organisation sammeln, die Behandlungen nach Drogenmissbrauch anbietet.

Nachlese zu Todesfällen in (möglicherweise) direktem Zusammenhang mit der Covid-Impfung:

Weitere Fälle Ende 2021:

Zum Los Angeles Marathon


Kommentar schreiben

Senden
Blogheim.at Logo