Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

In Argentinien starb ein Läufer kurz nach einem Wettkampf.

Huguito Galván nahm in der Provinz Catamarca an einer Laufveranstaltung teil. Kurz nach dem Wettkampf in Las Juntas verstirbt der 57-Jährige.

Dekompensation

Der Sportler nahm erfolgreich an einem Volkslauf teil. Doch nur wenige Minuten später brach der Sportler zusammen. Als Todesursache wird eine Dekompensation vermutet, also möglicherweise eine Herzinsuffizienz.

Unerwarteter Tod

Huguito Galván arbeitete an der Kapelle Sagrado Corazón de Jesús. Der Sportler hatte zuvor über keinerlei gesundheitliche Probleme geklagt. Sein Tod kam plötzlich und unerwartet. Ob möglicherweise auch eine Covid-Injektion mit dem Tod zusammenhängt, wurde in den lokalen Medienberichten nicht erwähnt.

Nachlese zu Todesfällen in (möglicherweise) direktem Zusammenhang mit der Covid-Impfung:

Weitere Fälle Ende 2021:


Kommentar schreiben

Senden
Blogheim.at Logo