Der begeisterte Sportler Roberto Cedron kam beim Laufen ums Leben.

Der Italiener wurde nur 49 Jahre alt. Sein Tod kam plötzlich und unerwartet. Er verstarb noch direkt am Unfallort.

Lebensgefährtin fand Sportler leblos liegend vor

Robert Cedron war ein begeisterter Sportler und ging fast täglich Laufen. So auch an einem Freitagmorgen um 06:30 Uhr. Er wollte vor der Arbeit eine Runde laufen gehen. Nachdem seine Lebensgefährtin Michela bemerkte, dass Robert nicht vom Training zurück kam, machte sie sich auf die Suche nach ihrem Freund.

Jede Hilfe kam zu spät

Michela fand Robert in San Mauro di Premariacco leblos liegen. Genau in diesem Moment hatte auch eine andere Person den Mann liegen gesehen und die Rettungskräfte alarmiert. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen konnte Robert Cedron nicht mehr wiederbelebt werden. Er hinterlässt neben seiner Lebensgefährtin auch zwei Töchter. Vorerkrankungen waren bei dem 49-Jährigen keine bekannt.

Nachlese zu Todesfällen in (möglicherweise) direktem Zusammenhang mit der Covid-Impfung:


Kommentar schreiben

Senden

Weitere interessante Themen

 
 

 DasE-Book Trainingspläne für Läufer

NEU: Mach mit beim Good Morning Run

Planet Earth Run

Die offiziellen Medaillen des Anti Corona Run

 

Weitere Themen

Bestzeit-Club
Blogheim.at Logo